Gold kaufen in Österreich

Die Finanz- und Schuldenkrise hat dazu geführt, dass Anleger risikoreichen Wertanlagen wie z.B. Aktien und Fonds immer weniger vertrauen. Immer mehr Menschen möchten ihr Erspartes so sicher wie möglich anlegen. Ganz oben auf der Wunschliste steht deshalb die Investition in „Betongold“ – also Immobilien – und in „echtes“ Gold, sowohl in physischer Form als auch in Form von Zertifikaten.

Diverse Goldprodukte

In Gold kann also in verschiedenen Formen investiert werden. Zum einen können Anleger Gold physisch erwerben, d. h. in Form von Goldbarren oder Goldmünzen, die nach dem Kauf am besten in Golddepots gelagert werden. Zudem besteht die Möglichkeit, auch Gold-Wertpapiere zu erwerben. Diese Papiere verbriefen den Wert Gold, im Handel erhältlich sind Gold-Aktien, Gold-Zertifikate und Gold-Fonds. Möchten Anleger in letzteres Investieren, also in Goldpapiere, besteht von Seiten der Banken und Wertpapierberatern beratungspflicht.

Goldankauf in Österreich

Wer physisch Gold erwerben möchte, kann entweder Münzen, Dukaten oder Goldbarren kaufen. Allerdings gilt hier dasselbe, wie bei anderen Käufen: Es ist äußerst wichtig, Preise zu vergleichen, da Gold – in welcher Form auch immer – bei unterschiedlichen Anbietern unterschiedlich viel kostet. Bei einem Goldbarren von 50 Gramm können die Preisunterschiede schon um die 80 Euro betragen.
Tipp: Vergleichen Sie die Preise von unterschiedlichen Gold-Anbietern, bevor Sie sich für einen Verkäufer entscheiden!

Gold-Verkaufsstellen in Österreich

Physisches Gold kann bei österreichischen Banken, Münzhändlern und Scheideanstalten, als auch bei Goldanbietern im Internet erworben werden.
Klassisch: Gold kaufen bei Banken und Münzhändlern
Der klassische Weg, physisches Gold zu erwerben, ist jener über die Bankfiliale oder über Münzhändler. Alle größeren Banken handeln mit Gold. In Form von Münzen, z.B. Philharmoniker, Golddukaten oder Kronen, aber auch in Form von Goldbarren. Die beliebteste Goldmünze in Österreich ist übrigens die Philharmoniker.
Folgende Kreditinstitute in Österreich bieten physisches Gold zum Kauf an:
-UniCredit Bank Austria
-Raiffeisenlandesbank
-Erste Bank

Die größte Gold-und Silber Scheideanstalt in Österreich ist die ÖGUSSA, die sowohl Gold kauft, als auch verkauft. Folgend eine Auflistung der ÖGUSSA-Filialen in Österreich:

Wien, Gumpendorfer Straße 85
Tel: 1 599 61-5309
Linz, Hessenplatz 7
Tel: 0732 77 11 37
Salzburg, Schwarzstraße 48
Tel: 0662 87 31 57
Innsbruck, Leopoldstraße 42
Tel: 0512 56 00 63
Graz, Hans Sachs-Gasse 12
Tel: 0316 82 43 30
Klagenfurt, Villacher Straße 1b
Tel: 0463 57 875

Neben der Scheideanstalt bieten auch Münzhändler in Österreich Gold bzw. Goldmünzen zum Verkauf an, z.B.:
-Schoeller Münzhandel
Ankauf und Verkauf von jeglichen Edelmetallen, in 36 Ländern tätig, Tochterfirma der Münze Österreich AG, Geschäftsstellen in:
-Zentrale Wien: Renngasse 14, 1010 Wien
-Filiale Graz: Brockmanngasse 84, 8081 Graz
-Filiale Innsbruck: Adamgasse 2, 6020 Innsbruck
-Münzenhandlung Szaivert: Riemergasse 1, 1010 Wien
-Münzhandlung Ernst Niederhuber: Bethlehemstraße 42, 4020 Linz
-MB Edelmetalle: Burggasse 81, 8750 Judenburg

Gold kaufen im Internet

Die Goldanbieter im Internet ermöglichen Käufern sowohl direkt Goldbarren, Goldmünzen etc. zu erwerben, oder monatlich in sogenannten „Goldsparplänen“ zu investieren und mit dieser Investition physisches Gold zu erwerben (z.B. 30 Euro im Monat)
Folgend eine Auswahl von Goldanbietern im Internet, die auch in Österreich mit Gold handeln:
-Argus Noble Metal (Sitz in den Niederlanden)
-Goldmoney (Sitz auf der britischen Kanalinsel Jersey)
-Gold & Silber (Deutschland)
-KB Edelmetalle (Schweiz)
-Auvesta (Sitz in Bayern)
-Bullion Value KG (Deutschland)
-EVVE (Deutschland)

Golddepots

Da physisches Gold keine direkte Rendite abwirft, für Kauf und Aufbewahrung aber Spesen bezahlt werden müssen, rentiert sich die Investition in Gold vor allem dann, wenn gleich mehr als ein Kilogramm Gold gekauft wird. Denn je größer die Ankaufsmenge ist, umso geringer ist der Preis des Goldes und umso eher wirft physisches Gold auch Gewinn ab. Um Gold sicher einzulagern, empfiehlt es sich physisches Gold an ein Golddepot abzugeben. Banken bieten Golddepots an. Auch die Preise für die Verwahrung des Goldes sind unterschiedlich: Die Depotgebühr liegt in Österreich bei 0,24 – 0,27 % pro Jahr.



präsentiert von Goldankauf 123